News

Bevölkerung unbeeindruckt von Hass-Kampagnen gegen die Homöopathie

Skeptiker-Hirnstau

Skep­ti­ker-Cere­b­ralsta­sis: Bloß kei­ne freie Fahrt!

Es ist schon inter­es­sant, was unse­re Skep­ti­ker so alles in Gang set­zen, um die Homöo­pa­thie zu des­avou­ie­ren (die Medi­en sind der­zeit voll von ihrer Kri­tik, lesen Sie bit­te selbst). Mit dem vom ehe­ma­li­gen Ärz­te­kam­mer-Prä­si­den­ten Hop­pe so vehe­ment gefor­der­ten Plu­ra­lis­mus in der Medi­zin hat dies nichts zu tun!

Das ist umso bedau­er­li­cher, weil die­se „emo­tio-men­ta­len“ Spal­tungs­ver­su­che welt­wei­ter Zeit­geist-Aus­druck sind und noch nicht mal eine krea­ti­ve Eigen­leis­tung der Homöo­pa­thie-Skep­ti­ker! Von Neid und Gier erfüll­te Homöo­pa­thie-Kri­ti­ker beglei­te­ten übri­gens schon die ers­ten Anfän­ge der Homöo­pa­thie vor 200 Jah­ren – lan­ge bevor es über­haupt eine natur­wis­sen­schaft­lich fun­dier­te Medi­zin gab.

Im besag­ten Zeit­geist pola­ri­siert die unver­hüll­te neo­li­be­ra­le Frat­ze des Kapi­ta­lis­mus nach Ende des kal­ten Krie­ges zuneh­mend die demo­kra­ti­schen Gesell­schaf­ten des Wes­tens. Sei es in den USA, in Bra­si­li­en (wo schon wie­der eine Dik­ta­tur ein­ge­kehrt ist), in Ita­li­en, Ungarn oder eben auch in Deutsch­land.

Ein patho­gno­mo­ni­sches Merk­mal dabei ist dog­ma­tisch-hals­star­ri­ge Recht­ha­be­rei. Im Poli­ti­schen strebt die­se Hal­tung die Macht­ha­be an, am bes­ten eine abso­lu­te. Im Gesund­heits­we­sen wird eine ein­sei­ti­ge Herr­schaft der ach so hoch­ge­lob­ten natur­wis­sen­schaft­lich fun­dier­ten „Schul­me­di­zin“ anvi­siert. Freie Ent­schei­dun­gen von Ärz­ten und Pati­en­ten für oder gegen Metho­den ihrer Wahl exis­tie­ren in einer sol­chen Gesund­heits­dik­ta­tur nicht (die auf deut­schem Boden gab es ja schon meh­re­re Vor­läu­fer sol­cher Gesund­heits­po­li­tik).

So, und nun kom­me ich zum posi­ti­ven Teil: Aller Skep­ti­ker-Pro­pa­gan­da zum Trotz sind die Umsät­ze mit homöo­pa­thi­schen Arz­nei­mit­teln in Deutsch­land in den ers­ten sechs Mona­ten des Jah­res 2018 um sat­te fünf Pro­zent gestie­gen. Und zwar ganz spe­zi­fisch im Bereich der Homöo­pa­thie, und nicht zum Bei­spiel bei den Arz­nei­mit­teln aus Heil­pflan­zen. Das wirft doch ein spe­zi­el­les Licht dar­auf, wie wirk­sam Pro­pa­gan­da auf Dau­er ist.

Phy­to­the­ra­pie: „Der Extrakt ist der Wirk­stoff“
Homöo­pa­thi­sche Nach­rich­ten
Autor
• Rai­ner H. Buben­zer (Gesund­heits­be­ra­ter), Ber­lin, 8. Novem­ber 2018.
Bild­nach­weis
• digi­tal­stock (foto​lia​.com, 67892568).