JSO Bicomplex 21 – Schleimhautmittel

JSO Bicomplex 21 – Schleimhautmittel

Die Schleim­häu­te fun­gie­ren als eines der wich­tigs­ten Aus­schei­dungs und Abwehr­sys­te­me (RES). Sie die­nen zudem als Aus­gleichs­fel­der, ins­be­son­de­re für das jeweils zuge­hö­ri­ge Lymph­sys­tem. Katar­rhe ent­ste­hen nur dann, wenn Sto­ckun­gen und Stau­un­gen im Lymphap­pa­rat vor­han­den sind. Die Funk­ti­on der Schleim­haut­drü­sen wird nicht zuletzt stark beein­träch­tigt, wenn pro­li­fe­ra­ti­ve Rei­zun­gen in der Sub­mu­ko­sa vorliegen.

Unse­re Partner-Apotheken

Grundwirkungen der Einzelbestandteile

Zusammensetzung

  • Kali­um chlora­tum D6
  • Kali­um sul­fu­ricum D6
  • Natri­um chlora­tum D6
  • Natri­um sul­fu­ricum D6
  • Sili­cea D12
  • jeweils 20 mg pro Tablette

Kali­um chlora­tum D6
Exsu­da­tiv-all­er­gi­sche Dia­the­se. Fibri­nö­se Katar­rhe. Lympha­ti­sche Stau­un­gen mit Infekt­nei­gung. Tei­gi­ge Lymph­drü­sen­schwel­lun­gen. Pseu­do membranbildungen.

Kali­um sul­fu­ricum D6
Chro­ni­sche Schleim­haut­ka­tar­rhe. Pseudo­hy­per­tro­phie der Schleim­häu­te mit Nei­gung zu Poly­pen­bil­dung. Mild eit­ri­ge Sekre­te. Ant­ago­nis­ti­sche Reak­tio­nen von Haut zu Schleimhaut.

Natri­um chlora­tum D6
Tro­cke­ne und feuch­te Katar­rhe. Schleimhautschwellungen.

Natri­um sul­fu­ricum D6
För­dert die Sekre­ti­on der Schleim­haut­drü­sen. Schwellungskatarrhe.

Sili­cea D12
Chro­nisch-pro­li­fe­ra­ti­ve und eit­ri­ge Katar­rhe. Tro­cken­heit der Schleim­häu­te. För­dert die Abwehr­leis­tung der Schleim­häu­te (RES). Abschluss­mit­tel nach aku­ten Infektionen.

Wirkmechanismus

JSO Bicom­plex 21 unter­stützt die phy­sio­lo­gi­sche Tätig­keit aller Schleim­haut­sys­te­me im Orga­nis­mus. Es kommt beson­ders zum Ein­satz bei sub­a­ku­ten und chro­ni­schen Erkran­kun­gen (Fokus), beson­ders im Bereich der obe­ren Atem­we­ge als pri­mä­re Sta­ti­on der Körperabwehr.

Wirkungsradius

Atemwege

  • Alle aku­te und chro­ni­sche Katarrhe
  • Sinu­si­tis und Pansinusitis
  • Aku­te und chro­ni­sche Bron­chi­tis­for­men mit und ohne Heiserkeit
  • Ver­schlepp­te Katarrhe
  • Alle Erkran­kun­gen mit Verschleimungszuständen
  • Ozä­na
  • Schleim­hautlympha­tis­mus
  • Heu­schnup­fen

Augen/​Ohren/​Sensorium

  • Ble­pha­ro­kon­junk­ti­vi­tis
  • Gers­ten­korn und ande­re eit­ri­ge Erkrankungen
  • Unter­stüt­zend bei Hornhautgeschwüren
  • Eit­ri­ge Erkran­kun­gen von Mit­tel­ohr und Gehörgängen

Gastrointestinaltrakt

  • Alle chro­ni­schen und rezi­di­vie­ren­den Schleimhautreizungen
  • Mor­bus Crohn
  • Prok­ti­tis
  • Obs­ti­pa­ti­on
  • After­ju­cken

Haut und Hautanhangsgebilde

  • Schleim­hauter­kran­kun­gen durch unter­drück­te Hautatmung

Lymphsystem

  • Sub­mu­kö­se Lymphdrüsenstauungen
  • Nei­gung zu Polypen

Muskulatur/​Gelenke

  • Katar­rh­n­ei­gung der serö­sen Häute

Urogenitalsystem

  • Chro­nisch rezi­di­vie­ren­de Katarrhe
  • Schwan­ger­schafts­be­schwer­den

JSO Bicom­plex 21 ver­mehrt Kraft und Tätig­keit des gesam­ten Schleimhautsystems.