Heilmittel

Das Konstitutionsmittel (JSO Bicomplex 23, PZN 00545047)

So ist das Schüßler-Kombipräparat zusammengesetzt

So wirkt das Konstitutionsmittel

Das Kon­sti­tu­ti­ons­mit­tel stärkt das Stütz- und Bin­de­ge­we­be, för­dert den Kno­chen­auf­bau und die Schild­drü­se. Es ver­bes­sert die Eisen­ver­sor­gung des Bluts und damit die Sauer­stoff­ver­sor­gung der Kör­per­zel­len und unter­stütz das Immun­sys­tem. Außer­dem regt es Ent­gif­tungs­pro­zes­se im Kör­per an und beugt chro­ni­schen Ent­zün­dungs­pro­zes­sen vor. Auch auf die Ver­dau­ung und den Säu­re-Basen- sowie den Was­ser-Haus­halt hat das Kon­sti­tu­ti­ons­mit­tel posi­ti­ve Wir­kun­gen.

Es ist daher das Haupt­mit­tel zur Stär­kung einer ins­ge­samt schwa­chen Kon­sti­tu­ti­on.

Mit der Kon­sti­tu­ti­on bezeich­net man die Eigen­schaf­ten und Anla­gen, die ein Mensch von Geburt an mit­bringt, sei­ne kör­per­li­che, geis­ti­ge und men­ta­le Ver­fas­sung. Die Natur­heil­kun­de und Alter­na­tiv­me­di­zin bezieht die­se Kon­sti­tu­ti­on meist in die Behand­lung mit ein. Denn nicht die ein­zel­nen Sym­pto­me als Aus­druck einer bestimm­ten Erkran­kung sol­len behan­delt wer­den, son­dern der Mensch im Gan­zen.

Das Kon­sti­tu­ti­ons­mit­tel kommt zum Ein­satz, um Men­schen mit einer eher schwa­chen Ver­an­la­gung zu unter­stüt­zen, die zu Erkäl­tun­gen und Ent­zün­dun­gen der Atem­we­ge, der Schleim­häu­te und der Drü­sen nei­gen. Es wirkt auf das Lymph- und Drü­sen­sys­tem eben­so wie auf die Blut­zu­sam­men­set­zung und die Immun­ab­wehr.

Bewährte Einsatzmöglichkeiten des Konstitutionsmittels

Allgemeine konstitutionelle Schwäche

Das Kon­sti­tu­ti­ons­mit­tel ist für Men­schen und Kin­der hilf­reich, die gene­rell zu immer wie­der­keh­ren­den Ent­zün­dun­gen der Schleim­häu­te und Atem­we­ge, zu Durch­fall­erkran­kun­gen, einem trä­gen Lymph­sys­tem und einer all­ge­mei­nen Abwehr­schwä­che nei­gen. Es sta­bi­li­siert den Kör­per ins­ge­samt und ver­bes­sert Vita­li­tät und Abwehr­kraft.

In Pha­sen einer aku­ten Ent­zün­dung kann das Mit­tel kom­bi­niert mit dem Fie­ber­mit­tel (JSO Bicom­plex 6) oder dem Mit­tel für das jeweils ent­zün­de­te Organ ein­ge­nom­men wer­den. In den Gene­sungs­pha­sen unter­stützt das Kon­sti­tu­ti­ons­mit­tel dann die Hei­lung.

Dosierung

Emp­foh­len wir eine lang­fris­ti­ge Behand­lung über meh­re­re Mona­te mit drei- bis vier­mal täg­lich zwei bis drei Tablet­ten.

Auf einen Blick: das Konstitutionsmittel

  • kräf­tigt alle Bin­de­ge­webs­struk­tu­ren
  • för­dert die Jod­auf­nah­me der Schild­drü­se
  • regt die Ent­gif­tung an
  • beein­flusst den Eisen­ge­halt des Bluts
  • för­dert die Ver­dau­ung
  • stärkt die Kno­chen