Grundlagen

Dosierung und Anwendung

In den Bei­pack­zet­teln der JSO Bicom­ple­xe wer­den Sie Emp­feh­lun­gen für die Dosie­rung fin­den, die sich teil­wei­se stark von den im Fol­gen­den genann­ten Ein­nah­me-Hin­wei­sen unter­schei­den. Das liegt dar­an, dass ein Arzt oder Heil­prak­ti­ker frei ist in der Dosie­rung eines Heil­mit­tels, daher auch der Hin­weis bei allen Medi­ka­men­ten „… soweit nicht anders ver­ord­net“. Die hier gemach­ten Anga­ben sind bewähr­te Emp­feh­lun­gen von Heil­prak­ti­kern, die bereits lang­jäh­rig mit den JSO Bicom­plex-Mit­teln arbei­ten.

Allgemein gilt für die Dosierung bei Erwachsenen

  • Bei aku­ten Beschwer­den kön­nen bis zum Ein­tritt einer Bes­se­rung alle zehn Minu­ten ein bis zwei Tablet­ten ein­ge­nom­men wer­den.
  • Für die anschlie­ßen­de oder län­ger­fris­ti­ge Behand­lung liegt die emp­foh­le­ne Ein­nah­me bei drei- bis vier­mal täg­lich zwei bis drei Tablet­ten – je nach Schwe­re der Beschwer­den.

Für die Dosierung bei Kindern gilt

  • Babys und Klein­kin­dern kön­nen Eltern sowohl im aku­ten Zustand als auch für die län­ger­fris­ti­ge Behand­lung drei- bis vier­mal täg­lich je eine Tablet­te ver­ab­rei­chen – ent­we­der auf­ge­löst in etwas Mut­ter­milch oder Was­ser oder indem sie die Tablet­te ein­fach in die Backen­ta­sche des Kin­des schie­ben.
  • Mit zuneh­men­dem Alter kann die Dosie­rung dann auf zwei Tablet­ten bei glei­cher Ein­nah­me­häu­fig­keit erhöht wer­den.