JSO Bicomplexmittel

JSO Bicomplex 20 – Nierenmittel

Die Nie­ren als Fil­ter­or­ga­ne rei­ni­gen das Blut und die­nen der mesen­chy­ma­len Ent­gif­tung. Nach der Vor­be­rei­tung durch Leber und Milz schei­den sie mit hohem Ener­gie­auf­wand harn­pflich­ti­ge Sub­stan­zen aus. Aku­te und chro­ni­sche Erkran­kun­gen der Nie­ren bewir­ken eine rena­le Dys­kra­sie und füh­ren zu man­nig­fal­ti­gen Fol­ge­krank­hei­ten.

Grundwirkungen der Einzelbestandteile

Zusammensetzung

  • Fer­rum phos­pho­ri­cum D12
  • Kali­um arse­ni­co­s­um D6
  • Kali­um chlora­tum D6
  • Kali­um sul­fu­ri­cum D6
  • jeweils 25 mg pro Tablet­te

Fer­rum phos­pho­ri­cum D12
Aku­te und sub­a­ku­te Harn­wegska­tar­rhe mit erhöh­ter Irri­ta­bi­li­tät der Schleim­häu­te. Regu­liert die Druck­ver­hält­nis­se im Tubu­lus­sys­tem der Nie­ren. Erhöh­te Dyso­rie der Nie­ren­ge­fä­ße.

Kali­um arse­ni­co­s­um D6
Sub­a­ku­te bis chro­ni­sche Nephri­tis. Nie­ren­er­kran­kun­gen mit Nei­gung zur Hyper­to­nie. Schrumpf­nie­re. Albu­mi­n­urie. Rena­le Öde­me. Vika­ri­ie­ren­de Haut­re­ak­tio­nen.

Kali­um chlora­tum D6
Sub­a­ku­te bis chro­ni­sche Nephri­tis. Eiweiß­harnen. Sub­a­ku­te Pye­lo­n­e­phri­tis. Urin wol­kig, weiß-grau mit Schleim­fet­zen.

Kali­um sul­fu­ri­cum D6
Chro­ni­sche Katar­rhe und Ent­zün­dun­gen im Uro­ge­ni­tal­be­reich. Harn gelb­lich schlei­mig.

Wirkmechanismus

Die Wir­kung von JSO Bicom­plex 20 umfasst in sei­ner Wir­kung aku­te und chro­ni­sche Ent­zün­dun­gen und die Fol­ge­er­schei­nun­gen bei Stö­run­gen der rena­len Eli­mi­na­ti­on.

Wirkungsradius

Atemwege

  • Renal beding­tes bron­chi­ti­sches Syn­drom

Augen/​Ohren/​Sensorium

  • Ble­pha­ri­tis bei rena­ler Aus­schei­dungs­stö­rung
  • Glau­kom

Gastrointestinaltrakt

  • Aus­schei­dungs­ka­tar­rhe

Haut und Hautanhangsgebilde

  • Renal beding­te Ekze­me und Exan­the­me
  • Pso­ria­sis
  • Hyper­hi­dro­sis
  • Juck­reiz

Herz/​Gefäße/​Blut/​Nerven

  • Renal beding­te Hyper­to­nie
  • Ner­ven­rei­zun­gen durch harn­pflich­ti­ge Sub­stan­zen
  • Nie­ren­kopf­schmer­zen
  • Rena­le Dys­kra­sie

Muskulatur/​Gelenke

  • Säu­re­krämp­fe
  • Ent­zünd­li­che Rei­zun­gen von Mus­ku­la­tur und Gelen­ken
  • Bur­si­tis

Urogenitalsystem

  • Prä­men­stru­el­les Syn­drom
  • Bla­sen­rei­zung durch Säu­ren
  • Chro­ni­sche Erkran­kun­gen der ablei­ten­den Harn­we­ge, auch mit eit­ri­ger Harn­ab­son­de­rung
  • Nephri­tis­for­men
  • Nephroli­thia­sis
  • Eiweiß­harnen
  • Auto­in­to­xi­ka­ti­on
  • Unter­stüt­zend bei Glome­ru­lo­n­e­phri­tis, Nie­ren­in­suf­fi­zi­enz
  • Pye­lo­n­e­phri­tis
  • Gicht­nie­re

JSO Bicom­plex 20 beein­flusst Erkran­kun­gen im Nie­ren- und Bla­sen­sys­tem und deren Fol­ge­er­schei­nun­gen wie Hyper­to­nie, Aus­schei­dungs­gas­tri­tis, Rheu­ma und Stein­lei­den.