JSO Bicomplexmittel

JSO Bicomplex 2 – Blutmittel

Das Blut dient dem Auf­bau und der Struk­tur- und Ener­gie­er­hal­tung aller Sys­te­me des Orga­nis­mus. Es stellt auch die Ener­gie für die Ent­gif­tungs­or­ga­ne zur Ver­fü­gung. Das Blut – als „Mut­ter“ aller Orga­ne – hat das Ziel, die gesam­te Ener­gie­trans­for­ma­ti­on aus Assi­mi­la­ti­on, Dis simi­la­ti­on und Eli­mi­na­ti­on auf­recht zu erhal­ten. Eine schlech­te Blut­qua­li­tät ver­min­dert die Ernäh­rung aller übri­gen Tei­le des Orga­nis­mus. Alle Erkran­kun­gen mit gleich­zei­tig geschwäch­tem Blut­sys­tem erfor­dern grund­sätz­lich und pri­mär die The­ra­pie zur Ver­bes­se­rung der Blut­qua­li­tät, ins­be­son­de­re auch die Ver­bes­se­rung der Funk­ti­on des blut­be­rei­ten­den Sys­tems (Magen).

Grundwirkungen der Einzelbestandteile

Zusammensetzung

  • Cal­ci­um phos­pho­ri­cum D6
  • Fer­rum phos­pho­ri­cum D6
  • Kali­um phos­pho­ri­cum D6
  • Natri­um chlora­tum D6
  • Sili­cea D12
  • jeweils 20 mg pro Tablet­te

Cal­ci­um phos­pho­ri­cum D6
Das Mit­tel för­dert die plas­ti­sche Kraft des Blu­tes. Dadurch wirkt es gegen die Anämie und das Anämie­syn­drom. Das Mit­tel setzt über­stei­ger­te dis­si­mi­la­to­ri­sche Pro­zes­se her­ab und kräf­tigt dadurch das Blut.

Fer­rum phos­pho­ri­cum D6
Ver­bes­sert die Funk­ti­on des blut­be­rei­ten­den und blut­bil­den­den Sys­tems.

Kali­um phos­pho­ri­cum D6
Blut als Trä­ger der Lebens­kraft.

Natri­um chlora­tum D6
Ver­bes­sert die Nut­ri­ti­ons­kraft des Blu­tes und wirkt einer Anämie, Blut­ver­wäs­se­rung und unkräf­ti­gem Blut ent­ge­gen.

Sili­cea D12
Es opti­miert die kol­lo­ida­le Beschaf­fen­heit des Blu­tes und ver­bes­sert sei­ne Fließ­ei­gen­schaf­ten. Damit stei­gert das Mit­tel die Abwehr­kraft.

Wirkmechanismus

JSO Bicom­plex 2 ver­bes­sert die Funk­ti­on des blut­be­rei­ten­den und blut­bil­den­den Sys­tems und die davon abhän­gi­gen Organ­sys­te­me. Es beein­flusst somit die Gefä­ße und die Ner­ven­tä­tig­keit, das Abwehr­sys­tem, die Rekon­va­les­zenz und den Tonus der Tei­le.

Wirkungsradius

Atemwege

  • Anämi­sche Dys­pnoe
  • Beschleu­nig­te, fla­che Atmung

Augen/​Ohren/​Sensorium

  • Blau­schwar­ze Ver­fär­bung der Augen­re­gi­on
  • Blas­se Skle­ren
  • Gerö­te­te Lidrän­der

Gastrointestinaltrakt

  • Ato­nie und Hypa­zi­di­tät
  • Magen- und Ver­dau­ungs­schwä­che
  • Mage­n­an­ämie

Haut und Hautanhangsgebilde

  • Bläs­se der Haut und durch­schei­nen­de Adern
  • Halo­nier­te Augen
  • Wund­hei­lungs­stö­run­gen
  • Haar­aus­fall
  • Brü­chi­ge Fin­ger­nä­gel; Nägel mit wei­ßen Fle­cken und Quer­ril­len

Herz/​Gefäße/​Blut/​Nerven

  • Anämie und Anämie­syn­drom, auch in der Schwan­ger­schaft
  • Öko­no­mi­siert den Ener­gie­haus­halt des Herz­mus­kels
  • Tachy­kar­di­en
  • Hypo­to­ne Regu­la­ti­ons­stö­rung mit Kol­laps­nei­gung
  • Kopf­schmerz­syn­dro­me mit Bläs­se und Gefäß­er­schlaf­fung
  • Ein- und Durch­schlaf­stö­run­gen
  • Peri­phe­re Anämie
  • Reiz­ba­re Schwä­che
  • Gedächt­nis­schwä­che
  • Kon­zen­tra­ti­ons­stö­run­gen
  • Her­ab­ge­setz­te psy­cho-ner­va­le Wider­stands­fä­hig­keit

Lymphsystem

  • Rekon­va­les­zenz­mit­tel
  • Infekt­an­fäl­lig­keit

Muskulatur/​Gelenke

  • Müdig­keit und Erschlaf­fung der Mus­ku­la­tur
  • Bän­der­schwä­che
  • Osteo­po­ro­se

Urogenitalsystem

  • Amenor­rhö
  • Hypo­menor­rhö
  • Potenz­stö­run­gen

JSO Bicom­plex 2 ver­bes­sert die Blut­qua­li­tät und die davon abhän­gi­gen und beein­fluss­ten Funk­tio­nen.