Einführung

Die Herstellung der JSO Bicomplexe

Ein Kom­plex­mit­tel mit über­schau­ba­rer Zusam­men­set­zung wie ein JSO Bicom­plex hat ins­ge­samt eine eige­ne Wir­k­rich­tung bzw. einen eige­nen Wir­kungs­ra­di­us, der sich durch das Zusam­men­wir­ken der Ein­zel­be­stand­tei­le neu ergibt.

Die poten­zier­ten Ein­zel­be­stand­tei­le eines JSO Bicom­ple­xes wer­den bis zum vor­letz­ten Poten­zie­rungs­schritt ein­zeln ver­rie­ben. Der letz­te Poten­zie­rungs­schritt erfolgt bereits als Mischung. Die­se Tat­sa­che zeigt auf, dass jeder JSO Bicom­plex einen für sich eige­nen Wir­kungs­me­cha­nis­mus bekommt.