Einführung

Der Aufbau der Mittelbeschreibungen

Kurz­über­sicht Sie ent­hält in Schlag­wor­te gefass­te Infor­ma­tio­nen zu Indi­ka­tio­nen des jewei­li­gen JSO Bicom­ple­xes.

Basis­in­for­ma­tio­nen Sie geben Hin­wei­se auf phy­sio­pa­tho­lo­gi­sche Zusam­men­hän­ge des jewei­li­gen Kom­plex­mit­tels.

Grund­wir­kun­gen der Ein­zel­be­stand­tei­le Hier wer­den die Ein­zel­mit­tel im Hin­blick auf den Gesamt­kom­plex in ihren Ein­zel­cha­rak­te­ris­ti­ken kurz und prä­gnant dar­ge­stellt. Des­halb wird im Wesent­li­chen der Stich­wort­cha­rak­ter bevor­zugt.

Wirk­me­cha­nis­mus Dar­in wird die Rich­tung der organ­über­ge­ord­ne­ten Funk­ti­ons­cha­rak­te­ris­tik beschrie­ben. Die dar­in ent­hal­te­nen phy­sio­pa­tho­lo­gi­schen Infor­ma­tio­nen bil­den die Grund­la­ge für das Ver­ständ­nis des nach­fol­gen­den Wir­kungs­ra­di­us.

Wir­kungs­ra­di­us Die­ser stellt die Indi­ka­tio­nen auf der Grund­la­ge des Wirk­me­cha­nis mus in den wich­tigs­ten Organ­sys­te­men dar.

Zusam­men­fas­sung Sie beschreibt die essen­ti­el­le Wir­kung eines jeden JSO Bicom­ple­xes in weni­gen Wor­ten.