Konrad Grams zu Pflanzen-Frischsäften

Vie­le natur­heil­kund­li­che Ver­fah­ren heu­ti­ger Zeit sind ent­we­der schon in grau­er Vor­zeit ent­stan­den (zum Bei­spiel die Behand­lung mit „Heil­erden“ wie der „Ter­ra sigil­la­ta“ im Römi­schen Reich gegen Sod­bren­nen). Oder sie sind im Umfeld von gesell­schaft­kri­ti­schen Lebens­­­re­­form-Bewe­­gun­­­gen des 19. Jahr­hun­derts ent­stan­den (zum Bei­spiel die Natur­heil­kun­de mit Was­ser­the­ra­pie, Bewe­gungthe­ra­pie, Diä­te­tik und ord­nen­den Lebens­­stil-Ver­­än­­de­­run­­­gen). Aus dem Gefühl her­aus, dass … (hier ankli­cken zum Weiterlesen)

JSO-Bicomplexe (kombinierte Schüßlersalze): Gesetzliche Maulsperre

Vie­le Anwen­de­rIn­nen von Schüß­l­er­sal­zen oder JSO-Bicom­­plex-Arz­n­ei­­mi­t­­teln erin­nern sich noch die Zeit, als die Prä­­pa­ra­­te-Her­stel­­ler vie­le Infor­ma­tio­nen über die vor­beu­gen­de oder the­ra­peu­ti­sche Anwen­dung ihrer zuge­las­se­nen Heil­mit­tel an Pati­en­ten oder Ärz­te gege­ben haben. Zum Bei­spiel bei Ver­an­stal­tun­gen, in Bro­schü­ren, Zei­t­­schri­f­­ten-Bei­la­­gen oder ande­ren Medi­en. Jetzt gibt es das über­haupt nicht mehr. War­um genau das so ist, möch­te ich … (hier ankli­cken zum Weiterlesen)

Orphanisierung oder der große Reibach der Pharmaindustrie

Vie­le gesetz­li­che Anstren­gun­gen sol­len die Kos­ten­ex­plo­si­on bei Medi­ka­men­ten stop­pen. Die­se Hoff­nung ist aber – beson­ders bei den super­teu­ren, neu­en Medi­ka­men­ten – nicht in Erfül­lung gegan­gen. Bei die­sen wer­den heu­te schnell mal jähr­li­che Behand­lungs­kos­ten von 100.000 Euro pro Pati­ent erreicht und über­schrit­ten. Ein Grund ist die soge­nann­te „Orpha­ni­sie­rung“. Das eng­li­sche Wort „orphan“ bezeich­net ein Wai­sen­kind, „Orphan-Arz­n­ei­­mi­t­­tel“ … (hier ankli­cken zum Weiterlesen)

JSO-Bicomplexe: Am besten alle Präparate zusammen einnehmen?

beant­wor­tet von Rai­ner H. Buben­zer, Gesund­heits­be­ra­ter, Ber­lin, Okto­ber 2013 Fra­ge: „Am bes­ten alle Prä­pa­ra­te zusam­men ein­neh­men?“ Ant­wort: Die­se Fra­ge führt in das Zen­trum der Behand­lung mit homöo­pa­thi­schen Mit­teln: „Kann man nicht alle Mit­tel zusam­men ein­neh­men – sozu­sa­gen als ‚Super-Mit­­­tel‘ – und dadurch opti­mal etwas für sei­ne Gesund­heit tun?“ Die Ant­wort lau­tet: Nein! Grund: Jedes homöo­pa­thisch auf­be­rei­te­te Mit­tel … (hier ankli­cken zum Weiterlesen)

Ein schwarzer Schimmel: „Barfußschuhe“

In der moder­nen Zivi­li­sa­ti­on mit ihrem Über­an­ge­bot an Waren und Dienst­leis­tun­gen ist es manch­mal nicht mehr ganz ein­fach, Sinn und Wahn­sinn zu unter­schei­den, fin­den Sie nicht auch? Jüngst ist mir das wie­der auf­ge­fal­len, als ich in den Medi­en über eine merk­wür­di­ge Pro­dukt­grup­pe stol­per­te: Bar­fuß­schu­he! Bar­fuß­schu­he?? Was ist denn das? Im Bil­­dungs­­­bür­­ger-Deutsch heißt so ein Wort … (hier ankli­cken zum Weiterlesen)

Hahnemann – Schüßler – Grams –– Homöopathie – Biochemie – JSO Bicomplexe

„Ich habe in einer gro­ßen Pres­se­or­gan gele­sen, dass die Wir­kung von Schüß­l­er­sal­zen wis­sen­schaft­lich nicht belegt sei. Zudem sei­en die Prä­pa­ra­te völ­lig wir­kungs­los. Stimmt das wirk­lich?“, so oder so ähn­lich fra­gen immer wie­der ver­un­si­cher­te Anwen­de­rin­nen und Anwen­der. Die schnel­le Ant­wort dar­auf lau­tet: 1. Es stimmt, dass es kei­nen wis­sen­schaft­li­chen Wir­kungs­be­leg für Schüß­l­er­sal­ze in gro­ßen kli­ni­schen Stu­di­en … (hier ankli­cken zum Weiterlesen)

Pluralismus in der Medizin

So unver­söhn­lich und von ego­is­ti­schen Inter­es­sen gesteu­ert die poli­ti­sche Aus­ein­an­der­set­zung der­zeit oft ist, so unver­söhn­lich und hass­erfüllt ist auch die gesell­schaft­li­che Dis­kus­si­on um die „Rich­tig­keit“ von Medi­zin­schu­len: „Schul­me­di­zin“ gegen „Homöo­pa­thie“ ist ein aktu­el­les Bei­spiel. Dass die „Behaup­tung der Unwirk­sam­keit der Homöo­pa­thie im Hin­blick auf die publi­zier­te wis­sen­schaft­li­che Evi­denz nicht zutrifft und inso­fern als Aus­druck von … (hier ankli­cken zum Weiterlesen)

„Schluss mit dem Geschwätze, endlich mit dem Handeln anfangen!“

Geh deinen Weg!

Samu­el Hah­ne­mann (1755-1843), Arzt und Apo­the­ker, hat vie­le mäch­ti­ge Impul­se sowohl in die Natur­me­di­zin (Begrün­dung der Homöo­pa­thie) als auch in die Schul­me­di­zin (Kon­zept der kli­­nisch-kon­­trol­­lier­­ten Arz­n­ei­­mi­t­­tel-Stu­­di­en) hin­ein gege­ben. Fun­da­men­tal ist sei­ne For­de­rung, was Ärz­te eigent­lich tun soll­ten: Des Arz­tes höchs­ter und ein­zi­ger Beruf ist, kran­ke Men­schen gesund zu machen, was man Hei­len nennt. Ja, das ist … (hier ankli­cken zum Weiterlesen)

Ein gesundes, langes Leben ohne Diabetes ist möglich: Schüssler-Kombisalze als Hilfe bei der Lebensstil-Umstellung

Die häu­figs­te, fol­gen­reichs­te und teu­ers­te Erkran­kung der Neu­zeit ist das Zivi­li­sa­ti­ons­pro­blem “Erwach­­se­­nen-Zucker­­kran­k­heit“ (Dia­be­tes mel­li­tus Typ II). Mit Kom­bi­na­ti­on von Ernäh­­rungs-Umstel­­lung, Gewichts­ver­rin­ge­rung und ver­mehr­ter kör­per­li­cher Akti­vi­tät kann die Erkran­kung zu fast 100 Pro­zent ver­mie­den wer­den [1], beton­te Prof. Dr. med. Mar­tin Johan­nes Hal­le von der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Mün­chen bei einem Fach­kon­gress in Ber­lin [2]. Und selbst … (hier ankli­cken zum Weiterlesen)

Naturmedizin bei Rheuma: Hohe Erwartungen, wenig Studien

Bei rheu­ma­ti­schen Erkran­kun­gen, zum Bei­spiel Knie-Arthri­­tis (eher ent­zünd­lich) oder -Arthro­se (eher dege­ne­ra­tiv), wen­det jeder drit­te Pati­ent natur- oder kom­ple­men­tär­me­di­zi­ni­sche Ver­fah­ren an [1]. Meist wegen Wir­kungs­lo­sig­keit der schul­me­di­zi­ni­schen Behand­lung oder unan­ge­neh­men Neben­wir­kun­gen. In den USA wer­den dafür vor allem die Nah­rungs­er­gän­zungs­mit­tel Chon­droi­tin (für Knor­pel­re­ge­ne­ra­ti­on, Knor­pel­schutz) und Glu­kos­amin (für Knor­pel­schutz, Ent­zün­dungs­lin­de­rung) sowie ent­zün­dungs­hem­men­de Schmerz­mit­tel ver­wen­det [2]. Kei­ne … (hier ankli­cken zum Weiterlesen)