Alle Präparate

JSO Bicomplexmittel

JSO Bicomplex 1 – Abführmittel

Die Darm­tä­tig­keit mit ihrer eli­mi­na­to­ri­schen Funk­ti­on ist eine der wich­tigs­ten Vor­aus­set­zun­gen im Hin­blick auf Gesund­heit und Krank heit. Tonus­min­de­run­gen der Darm­mus­ku­la­tur ver­rin­gern die Aus schei dungs pro­zes­se des Intes­ti­nums; die Fol­gen sind im Wesent­li­chen Selbst­ver­gif­tungs­vor­gän­ge. Die­se wir­ken sich ins­be­son­de­re im Lymph- und Venen­sys­tem, in den Schleim­häu­ten, der Leber und der Haut aus. Der phy­sio­lo­gi­sche Ent­lee­rungs­reiz […]

Weiterlesen

JSO Bicomplex 2 – Blutmittel

Das Blut dient dem Auf­bau und der Struk­­tur- und Ener­gie­er­hal­tung aller Sys­te­me des Orga­nis­mus. Es stellt auch die Ener­gie für die Ent­gif­tungs­or­ga­ne zur Ver­fü­gung. Das Blut – als „Mut­ter“ aller Orga­ne – hat das Ziel, die gesam­te Ener­gie­trans­for­ma­ti­on aus Assi­mi­la­ti­on, Dis simi­la­ti­on und Eli­mi­na­ti­on auf­recht zu erhal­ten. Eine schlech­te Blut­qua­li­tät ver­min­dert die Ernäh­rung aller übri­gen […]

Weiterlesen

JSO Bicomplex 3 – Darmmittel

Das Darm­mit­tel nor­ma­li­siert das phy­sio­lo­gi­sche Schleim­haut­mi­lieu des gesam­ten Intes­ti­nums und damit die Flo­ra im Magen-Darm-Trakt. Es sta­bi­li­siert die Mem­bran­leis­tung in Bezug auf das Schluss­leis­ten­netz der Schleim­häu­te und för­dert damit die RES-Fun­k­­ti­on der Intes­ti­nal­schleim­haut. Das Mit­tel wirkt aku­ten und chro­ni­schen Katar­rhen ent­ge­gen. In die­sem Zusam­men­hang wer­den auch lympha­ti­sche Stau­un­gen und Darm­schär­fen in ihrer patho­lo­gi­schen Wir­kung her­ab­ge­stimmt. […]

Weiterlesen

JSO Bicomplex 4 – Drüsenmittel

Die­ses Mit­tel umfasst in sei­ner Wir­kung die ver­wandt­schaft­li­che Bezie­hung zwi­schen Lymph- und endo­kri­nen Drü­sen. Mitt­ler­wei­le ist die­se funk­tio­nel­le Bezie­hung wis­sen­schaft­lich erhär­tet. Lymph­drü­sen beein­flus­sen den Lymph- und Säf­te­fluss in einem moto­r­ähn­li­chen Prin­zip. Ver­än­de­run­gen ihrer Funk­ti­on bewir­ken Durch­fluss­stö­run­gen und beein­träch­ti­gen den Lymph­fluss. Damit wer­den Erkran­kun­gen des lym­pho­poe­ti­schen Sys­tems wie auch des Abwehr­sys­tems geför­dert. Einer­seits wird dadurch die […]

Weiterlesen

JSO Bicomplex 5 – Krampfmittel

Das Ner­ven­sys­tem ist Ver­mitt­ler zwi­schen Reiz­auf­nah­me und beant­wor­tung. Sowohl Ver­än­de­run­gen der Sen­si­bi­li­tät als auch der Irri­ta­bi­li­tät sind in der Lage, das Mus­kel­sys­tem als Erfolgs­or­gan der Erreg­bar­keit in einen höhe­ren Erre­gungs­zu­stand zu ver­set­zen. Durch die ver­mehr­te neura­le und humo­ra­le Impuls­über­tra­gung kommt es im Mus­kel­ge­we­be zum Krampf. Grund­wir­kun­gen der Ein­zel­be­stand­tei­le Zusam­men­set­zung Cal­ci­um phos­pho­ri­cum D6 Kali­um phos­pho­ri­cum D6 […]

Weiterlesen

JSO Bicomplex 6 – Fiebermittel

Das Fie­ber­mit­tel kommt zum Ein­satz bei funk­tio­nel­len Über­rei­zungs zustän­den, erhöh­ter Gefäß­ak­ti­vi­tät mit ver­mehr­tem Blut­and­rang (Kon­ges­tio­nen), ent­zünd­li­cher Gefäßer­re­gung und Erkran­kun­gen, ins­be­son­de­re von Ent­zün­dun­gen und Katar­rhen, mit erhöh­ter Kör­per­tem­pe­ra­tur. Grund­wir­kun­gen der Ein­zel­be­stand­tei­le Zusam­men­set­zung Fer­rum phos­pho­ri­cum D12 Kali­um chlora­tum D6 Kali­um phos­pho­ri­cum D6 Kali­um sul­fu­ri­cum D6 jeweils 25 mg pro Tablet­te Fer­rum phos­pho­ri­cum D12 Ent­zün­dun­gen im ers­ten Sta­di­um. […]

Weiterlesen

JSO Bicomplex 7 – Innersekretorisches Mittel

Die­ses Mit­tel wirkt eben­so wie JSO Bicom­plex 4 auf die ver­wandt­schaft­li­che Bezie­hung zwi­schen Lymph- und endo­kri­nen Drü­sen. Dar­über hin­aus wirkt es koor­di­nie­rend auf das gesam­te Vege­ta­ti­vum; es rhyth­mi­siert die funk­tio­nel­len Bezie­hun­gen zwi­schen vege­ta­ti­ver Schalt­zen­tra­le und dem über­ge­ord­ne­ten endo­kri­nen Sys­tem des hypo­­­phys­är-hypo­­t­ha­la­­mi­­schen Regel­krei­ses. Grund­wir­kun­gen der Ein­zel­be­stand­tei­le Zusam­men­set­zung Cal­ci­um phos­pho­ri­cum D6 Fer­rum phos­pho­ri­cum D6 Kali­um phos­pho­ri­cum D6 Magne­si­um […]

Weiterlesen

JSO Bicomplex 8 – Gefäßmittel

Die Gefä­ße sind Ver­mitt­ler zwi­schen dem Blut als ernäh­ren­dem Gewe­be, der ter­mi­na­len Strom­bahn und dem mesen­chy­ma­len Tran­sit­sys­tem bis hin zum paren­chy­ma­len Stoff­wech­sel. Die End­strom­bahn, von Sal­ler als peri­phe­res Herz bezeich­net, gewähr­leis­tet die Ver­sor­gung mit Nähr­stof­fen und die Ent­sor­gung von Stoff­wech­sel­schla­cken. Die­ser JSO Bicom­plex unter­hält die not­wen­di­gen Gefäß­ei­gen­schaf­ten zu die­sen Pro­zes­sen: Erhalt der Elas­ti­zi­tät der betei­lig­ten […]

Weiterlesen

JSO Bicomplex 9 – Gicht- und Rheumatismusmittel

Gicht und Rheu­ma haben ein viel­fach ähn­li­ches Erschei­nungs­bild, sind aber phy­sio­pa­tho­lo­gisch zu unter­schei­den. Gich­ti­sche Pro­zes­se beru­hen auf einer ver­mehr­ten Bil­dung, wie bei der harn­sauren Dia­the­se, oder auf einer ver­min­der­ten Eli­mi­na­ti­on von Harn­säu­re. Rheu­ma­ti­sche Reak­tio­nen sind – im natur­heil­kund­li­chen Sin­ne – auf das Vor­han­den­sein von serö­sen Schär­fen zurück­zu­füh­ren. Die Zusam­men­set­zung die­ses Mit­tels wirkt glei­cher­ma­ßen auf harn­saure […]

Weiterlesen

JSO Bicomplex 10 – Haarmittel

Das Mit­tel trägt auf­grund sei­ner Zusam­men­set­zung den viel­schich­ti­gen Ent­ste­hungs­be­din­gun­gen (nut­ri­ti­ve, hor­mo­nel­le, ner­vö­se und stoff­wech­sel­be­ding­te) des Haar­aus­falls und der Nagel­brü­chig­keit Rech­nung. Es ver­bes­sert die Ernäh­rung des Haar­bo­dens und der Nägel, die Ver­sor­gung mit Mine­ral­stof­fen und ver­mehrt Kraft und Glanz der Haa­re. Grund­wir­kun­gen der Ein­zel­be­stand­tei­le Zusam­men­set­zung Cal­ci­um flu­ora­tum D12 Kali­um phos­pho­ri­cum D6 Natri­um chlora­tum D6 Sili­cea D12 […]

Weiterlesen