News

Intervall-Fasten: Die Option für gesundes Gewicht und langes Leben

Bicomplex Newsletter Juni 2013

Der Wechsel von Nahrungs-Stopp und Perioden mit normalem Essen wird als „intermittierendes Fasten“ oder „Intervall-Fasten“ (IF) bezeichnet. Seit mehr als 60 Jahren ist klar, dass Intervall-Fasten bei unterschiedlichsten Tierarten sowie den Menschen erhebliche – vorteilhafte – Effekte auf die Gesundheit hat (Beispiele: erhöhte Stressbelastbarkeit, verbesserte Leistung des Herz-Kreislaufsystems oder des Gehirns, Vermeidung und Reduktion von altersbedingten Einschränkungen, erhöhte Strahlenresistenz, Vorbeugung wichtiger Zivilisationskrankheiten wie der Erwachsenen-Zuckerkrankheit und – vor allem – eine deutlich erhöhte Lebenserwartung).

Regelmäßiger freiwilliger Nahrungsverzicht für einen Tag pro Woche mit naturheilkundlicher Unterstützung ist eine der einfachsten Methoden für eine nachhaltige Gesundheitspflege, so heißt es bei dem Fachportal Heilpflanzen-Welt.de in einem Grundlagen-Beitrag [1]. Ein für viele Menschen attraktiver Nebeneffekt: Intervall-Fasten ist eine der wirksamsten Maßnahmen zur wirksamen Gewichtsreduktion ohne Jo-Jo-Effekt.

Freiwilliges intermittierendes Fasten funktioniert deshalb so problemlos, weil es eine der grundlegendsten und natürlichsten Ernährungs-Bedingungen fast aller Säugetiere nachbildet: Nämlich Phasen eines kurzzeitigen Nahrungs-Mangels im Wechsel mit Zeiten eines normalen Nahrungs-Angebotes. Hierauf haben sich die Lebewesen im Verlauf der Evolution bestens eingestellt. Heute gibt es deshalb viele im Erbgut (Chromosomen) verankerte Programme zur natürlichen und optimalen Anpassung des Stoffwechsels an Mangelphasen. Dass vorübergehender freiwilliger Nahrungs-Verzicht zudem so gesundheitsfördernd und lebensverlängernd wirkt, wie auch die rund 100jährigen mit medizinischem Heilfasten zeigen, wird damit begründet, dass temporärer Nahrungsentzug evolutionär normal und als Stimulus unserer Gesundheit und Selbstheilungskraft unverzichtbar ist. Andauernde Nahrungs-Aufnahme und fehlender Hunger oder Durst wie es in den reichen Industriestaaten zum Alltag gehört, schafft hingegen viele Grundlagen für große Zivilisations-Erkrankungen wie die Erwachsenen-Zuckerkrankheit, Bluthochdruck oder Rheuma.

Autor
• Rainer H. Bubenzer, Gesundheitsberater, Bicomplexe.Heilpflanzen-Welt.de
Quelle
[1] Kaden M: Intervall-Fasten: Die Option für gesundes Gewicht und langes Leben. Bicomplexe-Heilpflanzen-Welt.de, Berlin, 14. Mai 2013 (Volltext).